http://www.hohenrain.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=683128
23.08.2019 16:28:53


Communiqué zur Gemeinderatssitzung vom 28. März 2019

 

Hohenrain schreibt 2018 schwarze Zahlen
Im Sog anderer Luzerner Gemeinden schreibt auch die Gemeinde Hohenrain im Rechnungs­jahr 2018 ein verbessertes Ergebnis. Der effektive Ertragsüberschuss in der Erfolgsrechnung beläuft sich auf CHF 1'243'225.48; budgetiert war ein solcher von CHF 142'760. Das erfreuli­che Ergebnis resultiert aus höheren Steuererträgen (plus CHF 350'000), dem Buchgewinn von CHF 823'000 aus dem Liegenschaftsverkauf Unterdorfstrasse 3 (altes Gemeindehaus) sowie der Auflösung von Rückstellungen (AHV-Ergänzungsleistungen).

Der Gesamtaufwand von CHF 15'317'281.44 entspricht prozentual dem Vorjahr. Auf der Er­tragsseite steht ein Einnahmenplus von 3 Prozent. Die Einnahmen betragen im Rechnungs­jahr 2018 CHF 16'560'506.92.

Die Nettoinvestition der Investitionsrechnung 2018 beläuft sich auf CHF 2'328'199.23. Sie liegt damit rund CHF 630'000 unter dem Budgetbetrag von CHF 2'959'000. Gründe dafür sind Kostenunterschreitungen bei einzelnen Vorhaben und Aufschub in der Projektrealisie­rung.

Die Rechnungslegung 2018 basiert letztmals auf dem Harmonisierten Rechnungsmodell 1.

 

Kommissionsrücktritte
Die Musikschulkommission verzeichnet seit Beginn dieses Kalenderjahres zwei Rücktritte. Daniela Föhn, Hohenrain, und Kaspar Stiep, Kleinwangen, traten aus und werden mit Blick auf den An- oder Zusammenschluss der Musikschule Hohenrain innerhalb der Region nicht mehr ersetzt. Die Gemeindeversammlung entscheidet an der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2019 über die strategische Zukunft der Musikschule Hohenrain.

 

Gemeinderat Hohenrain



Datum der Neuigkeit 23. Apr. 2019
  zur Übersicht