Willkommen auf der Website der Gemeinde Hohenrain



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Ländliche Idylle mit Zentrumsnähe

KontaktKontakt

Gemeinde Hohenrain

  • Unterdorfstrasse 7
    6276 Hohenrain
  • Tel: 041 914 61 11
    Fax: 041 914 61 00
    gemeindeverwaltung@hohenrain.ch

    Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag
    08.00 - 11.30 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr

    Donnerstag
    14.00 - 18.00 Uhr

Communiqué zur Gemeinderatssitzung vom 8. August 2019

Totalrevision der Gemeindeordnung - Anordnung Urnengang
Die Stimmberechtigten befinden am 20. Oktober 2019 an der Urne über die Totalrevision der Gemeindeordnung. Der Gemeinderat verabschiedete Botschaft und Anordnung zu Handen der Stimmberechtigten. Revisionsbedarf besteht im Nachgang zu Beschlüssen an den letzten Gemeindeversammlungen, beispielweise im Zusammenhang mit der Besetzung der Bildungskommission sowie dem Beitritt der Musikschule zur Musikschule Oberseetal (mit den weiteren Mitgliedgemeinden Ballwil, Eschenbach und Inwil). Der Gemeinderat empfiehlt seinerseits Änderungen wie die Aufgabenerweiterung der Bürgerrechtskommission oder etwa eine Konzentration des offiziellen Publikationsorgans auf die Internet-Homepage. Ebenso kommen die vor 1,5 Jahren eingeführten und bewährten Grundsätze des Delegationsprinzips zum Tragen.

Am Sonntag, 20. Oktober 2019 finden gleichzeitig Erneuerungswahlen für den National- und Ständerat statt. Die Stimmberechtigten wählen - vorbehältlich einer stillen Wahl - parallel eine Person ins Gemeindepräsidium, als Ersatz für den zurück getretenen Herbert Schmid.

bfu-Kinderpost für Hohenrainer Familien
Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) unterstützt Eltern bei der Unfallprävention. Sie stellt interessierten Eltern mit Kindern bis 8 Jahren zwecks Sensibilisierung 16 Broschüren zur Verfügung. Darin wird auf alterstypische Gefahren aufmerksam gemacht und aufgezeigt, wie Kinder besser geschützt werden können. Der Gemeinderat ist von der Sinnhaftigkeit überzeugt.

Die Gemeinde geht mit der bfu eine Kooperation ein, wonach Eltern mit Kindern in den ersten 8 Lebensjahren zweimal jährlich die bfu-Kinderpost per Post zugestellt erhalten. Die Herausgabe der Adressdaten erfolgt unter strikter Einhaltung des eidgenössischen Datenschutzgesetzes.


Dokument 2019_08_08_PR-Communique-B.pdf (pdf, 49.8 kB)


Datum der Neuigkeit 21. Aug. 2019